Sie sind hier: Startseite Studium Erfolgreich studieren

Erfolgreich studieren

Um erfolgreich zu studieren braucht es vor allem Interesse, Neugierde und Zeit. Da vor allem letztere durch das sonnige Freiburger Klima, den 24-Studen-Tag und gelegentliches Biertrinken beschränkt ist, sind die folgenden drei Punkte für einen fristgerechten Abschluss organisatorisch sehr wichtig:

Disziplin
  • Fristgemäße Belegung der Veranstaltungen
  • Fristgemäße Anmeldung zu Prüfungen / Wiederholungsprüfungen (immer über Prüfungsamt)
  • Fristgemäße Abgabe von schriftlichen Prüfungsleistungen/Hausarbeiten etc.
 
Organisation
  • Beachten Sie, dass viele Lehrveranstaltungstypen nur jedes zweite Semester angeboten werden.
  • Weichen Sie vom Studienverlaufsplan nur nach reiflicher Überlegung ab (in Absprache mit der Studienberatung).
  • Beachten Sie, dass viele Lehrveranstaltungen Zulassungsvoraussetzungen haben.
 
Eigeninitiative
  • Praktika, Auslandsaufenthalte müssen selbst organisiert werden

 

Darüber hinaus sind für ein inhaltlich befriedigendes Studium die folgenden Punkte unerlässlich:

Disziplin
  • Sie müssen im Studium lesen. Viel lesen. Sehr viel lesen. Bitte fangen Sie mit der aufgegebenen Lektüre nicht kurz vor Beginn der Sitzung an.
  • Sie müssen im Studium verstehen. Wenn Sie etwas nicht verstehen, müssen Sie es mehrfach lesen, Begriffe nachschlagen und unbekannte Konzepte und Modelle recherchieren. Bitte planen Sie hierfür gerade zu Beginn Ihres Studiums VIEL Zeit ein. 
  • Sie müssen im Studium anwenden. Was Sie lesen, müssen Sie kritisch reflektieren und schriftlich ausarbeiten. Das lernen Sie nur, indem Sie es hundert Mal tun. Auch dafür braucht es Zeit. Bitte planen Sie sie ein und fangen mit den Hausarbeiten nicht eine Woche vor der Abgabe an.
 
Organisation
  • Wer viel lesen will, braucht Texte. Diese gibt es entweder in der Bibliothek oder online (als erste Anlaufstelle z. B. hier). Bitte statten Sie sich mit den nötigen Zugangsberechtigungen aus. Die Freiburger Universitätsbibliothek verfügt über eine Fernleihe. Darüber bekommen Sie Bücher, die in Freiburg nicht vorhanden sind. Über die Freiburger Bibliothek hinaus gibt es diverse andere Bibliotheken, die Ihnen einen Zugang zu online-Datenbanken und -zeitschriften bieten, den die Freiburger Bibliothek nicht bieten kann. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit und lassen sich beim nächsten Bummel durch Berlin oder München einen Bibliotheksausweis ausstellen. So kommen Sie unverhofft vom Sofa aus an seltene Literatur.
  • Wer Texte verstehen will, braucht Nachschlagwerke. Viele davon gibt es online. Bitte machen Sie fleißig von Wikipedia Gebrauch, ziehen sich aber für den schnellen Zugriff auch das eine oder andere Handbuch der jeweiligen Fachwissenschaft in die Lesezeichen Ihres Browsers. Was es online nicht gibt, sollte bei Ihnen zu Hause im Regal stehen. Bitte statten Sie sich zumindest mit einer minimalen Fachbibliothek aus. Oder lernen Sie direkt in der Bibliothek – dort gibt es alles griffbereit. 
  • Wer Texte schreiben will, braucht Textverarbeitungsprogramme. Wählen Sie welche, die Ihnen das Zitieren erleichtern, Fußnoten automatisch setzen und am besten automatisch ein Verzeichnis der verwendeten Literatur erstellen. Inzwischen gibt es hervorragende Literaturverwaltungsprogramme, die Ihnen nicht nur das Zitieren abnehmen, sondern auch die Wissensorganisation unterstützen. Schauen Sie bitte auf der Seite des Rechenzentrums vorbei – für viele hilfreiche Programme hat die Uni Lizenzen erworben, so dass Sie sich diese Software nicht selbst kaufen müssen.
 
Eigeninitiative
  • Der Unterschied von Schule und Studium ist der, dass Sie endlich entscheiden dürfen, was Sie lernen. Nehmen Sie von unseren zahlreichen Angeboten an Praktika oder Auslandsaufenthalten möglichst viele mit. Es sind DIESE Erfahrungen, die Ihnen nach vielen Jahren im Gedächtnis bleiben werden.  

 

Bei all dem helfen wir selbstverständlich. Fangen Sie nur an. Viel Spaß!